Baudenkmäler

 DSC0276


Stilkunde Architektur: Mittelalter II

Die Architektur ist die Kunstgattung, die nicht von einer einzelnen Person ausgeführt werden kann. Gebäude sind immer das Ergebnis einer Kooperation von Auftraggebern, Planern und Handwerkern. Sie ist auch keine Kunst, die in sich selbst ruht, sondern sie dient immer praktischen Zwecken. Architektur ist die sichtbarste Kunst, in vielfacher Hinsicht die prägendste und die einzige, die von allen Menschen gebraucht und benutzt wird. Daher ist der Wandel der Architekturstile auch sehr stark vom „Zeitgeist“ geprägt und veranschaulicht die unterschiedlichen Kunstepochen besonders klar.

Im dritten Teil wird die Entwicklung der Architekturstile der Frühgotik bis zur Spätgotik vorgestellt und durch eine Exkursion ergänzt.


Frühgotik

3E, Fr. 28.10.2022, 15.00 - 18.00, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Thomas Habersatter, Kunsthistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter DomQuartier Salzburg, Sammlung Residenzgalerie, Salzburg


Hochgotik im Deutschen Reich

3E, Sa. 29.10.2022, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Italienische Gotik

3E, Sa. 12.11.2022, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Hochgotik in Frankreich

3E, Sa. 26.11.2022, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Sascha Pirker MA, Kunsthistoriker, Kunst- und Kulturvermittler Kunsthistorisches Museum KHM, Wien


Spätgotik

3E, Sa. 03.12.2022, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Exkursion Gotik in Landshut

8E, Sa. 10.12.2022, 08.00 - 19.00, Landshut,

Dr. Ulrike Ziegler, Studium Kunstgeschichte, Archäologie, Geschichte, Regensburg


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu buchen.


* Änderungen vorbehalten



Stilkunde Architektur: Neuzeit I (1420 -1620) - Renaissance und Manierismus

Die Architektur ist die Kunstgattung, die nicht von einer einzelnen Person ausgeführt werden kann. Gebäude sind immer das Ergebnis einer Kooperation von Auftraggebern, Planern und Handwerkern. Sie ist auch keine Kunst, die in sich selbst ruht, sondern sie dient immer praktischen Zwecken. Architektur ist die sichtbarste Kunst, in vielfacher Hinsicht die prägendste und die einzige, die von allen Menschen gebraucht und benutzt wird. Daher ist der Wandel der Architekturstile auch sehr stark vom „Zeitgeist“ geprägt und veranschaulicht die unterschiedlichen Kunstepochen besonders klar.

Im vierte Teil wird die Entwicklung der Architekturstile der Renaissance und des Manierismus vorgestellt und durch zwei Exkursionen ergänzt.


Exkursion Fürsterzbischöfliche Residenz

3E, Fr. 03.03.2023, 14.00 - 17.00, Stadt Salzburg,

Dr. Thomas Habersatter, Kunsthistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter DomQuartier Salzburg, Sammlung Residenzgalerie, Salzburg


Frührenaissance

3E, Sa. 04.03.2023, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Hochrenaissance Italien

3E, Sa. 18.03.2023, 09.30 - 12.30, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Manierismus (Italien)

3E, Fr. 14.04.2023, 15.00 - 18.00, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Stefan Schmitt M. A., Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Klassische Archäologie, Burghausen


Renaissance und Manierismus in Frankreich

3E, Fr. 28.04.2023, 15.00 - 18.00, Salzburger Bildungswerk,

Dr. Thomas Habersatter, Kunsthistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter DomQuartier Salzburg, Sammlung Residenzgalerie, Salzburg


Schloss Hellbrunn - Beispiel einer manieristischen „villa suburbana“ nach italienischem Vorbild

4E, Sa. 27.05.2023, 09.30 - 13.30, Hellbrunn,

Prof. Mag. Karl Hartwig Kaltner, Studium Kunstgeschichte, Malerei, Geschichte, Italienisch, Künstler und Lehrender, Puch


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu buchen.


* Änderungen vorbehalten

Partner: www.bda.at


© Andreas Deusch 2022