Kunstbegegnung

Madrid 2016 11228

Nur im Wintersemester                                                                                          

Sehen - Vergleichen - Erkennen

Die Landschaft ist schon in Mesopotamien und Ägypten Gegenstand der bildenden Kunst; in Griechenland und Rom gelangt sie zur Blüte. Nach dem Mittelalter, das den Blick gen Himmel richtete und das Diesseits aus dem Blick verlor, beginnt in der Renaissance erneut die Hinwendung zur Welt, die Landschaftsmalerei wird zur Gattung. Die Landschaftsmalerei unterliegt dabei gänzlich unterschiedlichen Zwecken, z.B. zur Verherrlichung der Schöpfung, zur Lokalisation der Bilderzählung, zur Repräsentation des eigenen Herrschaftsbereiches, zur Darstellung der Jahreszeiten, als Mittel zur perspektivischen Wirkung, zur Symbolisierung von Jugend oder Kraft usw.  Gleichzeitig spiegelt sie unser Verständnis der Natur, sei es u.a. das wissenschaftliche Interesse, der absolutistische Machtanspruch, die genaue Beobachtung, die klassizistische Heroisierung oder die romantische Verehrung der Natur. Über die Jahrhunderte hinweg ergeben die Inhalte, Darstellungsweisen, Techniken, Schwerpunkte, Symbole und Bedeutungen der Landschaftsmalerei ein faszinierendes Bild unseres Verhältnisses zur Natur und zu uns selbst.


Historischer Überblick über die Gattung der Landschaftsmalerei

4E, Fr. 12.01.2018, 15.00 - 19.00, Salzburger Bildungswerk, Mag. Karlheinz Hetzel


Landschaftsmalerei der Neuzeit (16. - 18. Jhdt.)

4E, Sa. 13.01.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk, Dr. Stefan Schmitt M.A.


Exkursion Alte Pinakothek - Landschaftsmalerei der Neuzeit (16. - 18. Jhdt.)

8E, Sa. 20.01.2018, 08.00 - 19.00, München, Dr. Stefan Schmitt M.A.


Inszenierung von Landschaft (18./ 19. Jhdt.)

4E, Sa. 27.01.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk,                                       Prof. Mag. Karl Hartwig Kaltner


Exkursion Belvedere - Landschaftsmalerei des 18./ 19. Jhdts.

8E, Sa. 10.02.2018, 07.00 - 19.00, Wien, Prof. Mag. Karl Hartwig Kaltner


Französische Landschaftsmalerei von der Schule von Barbizon bis zu den Postimpressionisten

4E, Sa. 17.02.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk, Mag. Karlheinz Hetzel


Landschaftsmalerei im 20. Jhdt.

4E, Fr. 02.03.2018, 14.00 - 18.00, Salzburger Bildungswerk, Dr. Stefan Schmitt M.A.


Exkursion Sammlung Schack und Lehnbachhaus - Landschaftsmalerei des 19./ 20. Jhdts.

8E, Sa. 03.03.2018, 08.00 - 19.00, München, Mag. Karlheinz Hetzel


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu buchen.             Preise Einzelveranstaltungen: 4E € 25.-/ 8E € 35.- (exclusive Bayernticket - Bahnticket/ öffentlicher Verkehr München + Euro 10.- pro Termin/ Anreise nach Wien in der Gruppe, Ticket Westbahn selbst)

* Änderungen vorbehalten


© Andreas Deusch 2018