Baudenkmäler

Madrid 2016 10980 - Arbeitskopie 2

Bauten prägen und bestimmen unser Leben weit umfassender, als uns das zu Bewusstsein kommt. Wir leben und sterben in Häusern, unsere räumlichen und ästhetischen Maßstäbe werden durch sie geformt, Nähe und Geborgenheit werden hier erfahren. 

In einem totalitären Staat, der mittels in einer Hand konzentrierter Staatsgewalt alle Lebensbereiche seiner Bürger gemäß seiner Ideologie beherrschen will, d.h. alle sozialen, geistigen und wirtschaftlichen Lebensbereiche kontrollieren, formen, steuern und ideologiekonform verändern will, mit dem Ziel, den „Neuen Menschen“ zu schaffen und alle Abweichungen - notfalls mit Gewalt –zu eliminieren, steht die Architektur als sichtbarste – und folgenreichste – Kunstform, die sowohl unser privates, als auch unser soziales und ökonomisches Leben bestimmt, zwangsläufig im Brennpunkt totalitärer Interessen.

An Hand von Plänen und den heute noch vorhandenen Bauten und städtischen Raumstrukturen lässt sich zeigen, wie allumfassend und unentrinnbar Siedlungen und Städte in totalitären Staaten – von der Scheune bis hin zum bombastischen Regierungspalast - totalitär überformt werden sollten – und wurden. 

Neben vir Vorträgen zum Thema ist im Rahmen des Seminars eine Exkursion nach München geplant. Darüber hinaus werden wir im Zuge der Zeitspuren Studienreise Nürnberg auch das Reichstagsgelände besuchen.


Einführung: Versteinerte Macht - Architektur im Totalitarismus

4E, Sa. 14.04.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk, Mag. Karlheinz Hetzel


UDSSR: Paläste für Proletarier und „Zuckerbäckerstil“

4E, Sa. 05.05.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk, Dr. Stefan Schmitt M.A.


Nationalsozialistische Raumplanung und Architektur

4E, Fr. 11.05.2018, 14.00 - 18.00, Salzburger Bildungswerk, Mag. Karlheinz Hetzel


Exkursion: Nationalsozialistische Architektur in München

8E, Sa. 12.05.2018, 08.00 - 19.00, München, Mag. Karlheinz Hetzel


Faschistische Architektur in Italien und Spanien: „novecentismo“ und „razionalismo“ in Diensten Mussolinis und monumentaler Franco-Kult

4E, Sa. 19.05.2018, 09.00 - 13.00, Salzburger Bildungswerk, Dr. Stefan Schmitt M.A.


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu buchen.             Preise Einzelveranstaltungen: 4E € 25.-/ 8E € 35.- (exclusive Bayernticket - Bahnticket/ öffentlicher Verkehr München + Euro 10.-)

Maximale Teilnehmeranzahl bei allen Exkursionen mit drahtloser Personenführungsanlage 30 Personen.

* Änderungen vorbehalten


www.bda.at


© Andreas Deusch 2018