Archäologie

Nova Orbis Tabula

Der geistig-kulturelle Aufbruch der Renaissance und des Humanismus, die Entdeckungsfahrten der Portugiesen und Spanier seit Anfang des 15. Jhdts., die das Bild von der Erde für immer veränderten, und die Reformation, die nach 1517 die mittelalterliche Einheit der (West-)Kirche zerstörte – diese drei miteinander zusammenhängenden Entwicklungen markieren in der europäischen Geschichtswissenschaft für gewöhnlich den Beginn der Frühen Neuzeit. Im Allgemeinen gelten Renaissance (Wiederentdeckung der Antike) und Humanismus als Anfang einer Zeitenwende. Mit ihr verbreitete sich ein neues Menschenbild in Europa, in dessen Mittelpunkt das selbstbestimmte Individuum und seine Fähigkeiten standen.                    In Philosophie, Literatur, Malerei, Bildhauerei, Baukunst und allen anderen kulturellen Bereichen orientierten sich die Menschen wieder an den Formen und Inhalten der Antike. In vier Vorträgen wird diese Zeitalter umrissen sowie anhand von archäologischen Funden und Befunden besprochen.


Konfessionalisierungsprozesse und frühneuzeitliche Volksfrömmigkeit im         16. und 17. Jahrhundert

4E, Fr. 09.03.2018, 14.00 – 18.00, Salzburger Bildungswerk,                                       PD Mag. Dr. Andreas Zajic MASÖsterreichische Akademie der Wissenschaften  - Institut für Mittelalterforschung, Wien


Archäologische Facetten zum Leben in der Neuzeit, Teil 1

4E, Fr. 23.03.2018, 14.00 – 18.00, Salzburger Bildungswerk,                                     Mag. Dr. Thomas Kühtreiber, Leiter Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Interdisziplinäres Zentrum für Mittelalter und Frühneuzeit Universität Salzburg/ Krems, Wien


Archäologische Facetten zum Leben in der Neuzeit, Teil 2

4E, Sa. 24.03.2018, 09.00 – 13.00, Salzburger Bildungswerk,                                   PD Dr. Natascha Mehler, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien, Aschau im Chiemgau


Die Stadt Salzburg im 16. und 17. Jahrhundert –                                                    Ein baugeschichtlicher Überblick

4E, Sa. 07.04.2018, 09.00 – 13.00, Salzburger Bildungswerk,                                   Dr. Wilfried Kovacsovics, Leiter des Fachbereichs Archäologie am Salzburg Museum


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu besuchen.         Preis pro Einzelveranstaltung: 4E € 25.-

* Änderungen vorbehalten

              

www.salzburgmuseum.at


© Andreas Deusch 2018